Seebrücke Bonn – Stoppt das Sterben im Mittelmeer

Wir können und dürfen nicht mehr weiter untätig zuschauen, wie täglich Menschen im Mittelmeer ertrinken und Seenotrettung unmöglich gemacht wird. Bundesweit gehen Tausende auf die Straße, um zu sagen: Refugees Welcome, Schafft sichere Häfen!

Es gilt auch in Bonn Zeichen zu setzen und auf die Straße zu gehen. Am Freitag, 20. Juli, 18 Uhr auf dem Marktplatz. Bringt Schwimmwesten mit, tragt orange!

Kommt vorbei, um gemeinsam mit uns ein Zeichen für Menschenrechte und gegen den zunehmenden Rechtsruck sowie die Kriminalisierung der #Seenotrettung im Mittelmeer zu setzen. Seenotrettung ist nach internationalem Recht eine humanitäre Verpflichtung.

Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/474387246308117/

Advertisements

Schafft sichere Häfen!

Am Freitag den 6. 07. 2018 um 19:30 Uhr planen wir von den Kritische Medizinstudent*innen Bonn und Jugend rettet e.V. eine Mahnwache vor dem Bonner Rathaus, um auf die aktuelle Situation auf dem Mittelmeer sowie in den libyschen Internierungslagern aufmerksam zu machen.
Kommt vorbei!

Mehr Informationen dazu hier:

https://www.facebook.com/events/1874598356177791/

 

Solidarität mit Pflegestreik

Wir haben demonstriert!

Anlässlich der Gesundheitsministerkonferenz in Düsseldorf am 20.06.2018 haben die Kritischen Mediziner*innen an der Demonstration für mehr Personal für Krankenhäuser und Altenpflege teilgenommen. Die katastrophale Situation der Pflegenden in Deutschland kann nicht länger hingenommen werden. Übermäßige Arbeitsbelastung durch zu viele Überstunden, erhöhte Anforderung und immer mehr Patient*innen pro Pflegekraft schaden den Pflegenden genauso wie den Patient*innen. Daher möchten wir uns solidarisch zeigen mit den Patient*innen, die darunter zu leiden haben. Vor allem aber zeigen wir uns heute solidarisch mit den Kolleg*innen aus der Pflege!

Mehr von euch ist besser für alle!

 

Mahnwache zur Situation vor der Küste Lybiens

Am Freitag, den 8. Juni, haben wir gemeinsam mit Jugend Rettet e.V. Nordrhein-Westfalen auf dem Bonner Marktplatz eine Mahnwache abgehalten, um auf die Notlage von Geflüchteten in Libyen hinzuweisen.
Zum selben Zeitpunkt hat die Bundeswehr begonnen den „Tag der Bundeswehr“ vorzubereiten, sodass man Polizist*innen und Passant*innen klar vor Augen führen konnte, wer unter anderem für die Ausbildung der libyschen Küstenwache zuständig ist.

Tiefergehenden Informationen:
MSF zu Zuständen in libyschen Internierungslagern:
https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/libyen-zustand-lager

Veranstaltungstipp

Zwei spannende Veranstaltungen in den kommenden Wochen:

An der Grenze – Umgang mit Belastungen im Studium
13. Juni, 20 Uhr
ESG Bonn, Königstr. 88, 53115 Bonn

„Eine immer größere Zahl von Studierenden erlebt, dass sie mit den eigenen körperlichen und seelischen Kräften an eine Grenze kommen. Weil sie sich in einer Endlosschleife von Lehrveranstaltungen, Klausuren, Prüfungen und Job befinden. Und so der nötige Wechsel von Anspannung und Entspannung nicht ausreichend stattfindet.
Kann Studieren krank machen? Was verschafft mir Entlastung, wenn ich am Limit bin? Und wohin wende ich mich, wenn ich Hilfe brauche? Über diese und weitere Fragen wollen wir mit den Gästen des Abends ins Gespräch kommen.

Zu Gast:
Dr. Marcel Lüssem, Leiter der Tagesklinik für junge Menschen an der Psychosomatischen Klinik der Universitätsklinik Bonn
Felix Ter-Nedden, Berater in der psychosozialen Beratungsstelle des ASTA.
Pfr. Michael Pues, ESG-Studierendenpfarrer und Seelsorger.

Eine Veranstaltung in Kooperation von ESG und KHG.“

 

Demonstration gegen den Pflegenotstand am 20.6.2018 in Düsseldorf
Nachdem das Thema Pflegenotstand in Alten- und Krankenpflege in der Politik endlich angekommen ist und Aufmerksamkeit auch in der breiten Öffentlichkeit erregt, muss nun dafür gesorgt werden, dass die versprochenen Veränderungen auch wirklich eintreten und es zu einer Besserung der Situation des Pflegepersonals kommt.

Und genau dafür wird am 20.Juni um 11Uhr in Düsseldorf am Hbf demonstriert und ein Zeichen gesetzt, dass es so nicht weitergehen kann.

Genauere Infos und Forderungen findet ihr unter: https://gesundheit-soziales.verdi.de/themen/mehr-personal/++co++385cca40-49f0-11e8-bf5c-525400423e78
Link zur FB-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/166786053986218/

Einladung: Di. 1.5. Demonstration zum Tag der Arbeit

Wir wollen uns solidarisch zeigen mit den Pflegestreiks und allen, die für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen und für Frieden, Gerechtigkeit und ein Leben in Würde demonstrieren. Dafür werden wir uns zusammen mit MediNetz Bonn der Demonstration des Deutschen Gewerkschaftsbundes anschließen:

Start um 11:00 Uhr am DGB Haus, Endenicherstr. 127, ab 14:00 Uhr internationalistisches Fest an der Marienschule, Heerstraße 92-94

Kritmeds Bonn empfiehlt

Wir haben ein paar spannende Veranstaltungen im bonner Raum und darüber hinaus zusammengestellt und präsentieren stolz eine neue Ausgabe von

KritMeds Bonn empfiehlt:

  • Di. 24.4.: IDOMENI – Zwischen Not und Hoffnung – ein Fotovortrag von David Lohmüller, 19:00 Uhr, Hauptgebäude Uni Bonn, Hörsaal 17, mehr Infos auf der Homepage von Amnesty international hier
  • Mi. 25.04. Ringvorlesung Global – Gerecht – Gesund: „Climate change and public health: A WHO perspective in Europe“ – Vortrag von James Creswick (WHO), 18:00 Uhr, Hörsaal Frauenklinik, Uniklinikum Köln, mehr Infos zu dieser und den anderen wöchentlich stattfinden Ringvorlesungen der KritMeds Köln hier
  • Di. 1.5.: Demonstration zum Tag der Arbeit, Wir wollen uns solidarisch zeigen mit den Pflegestreiks und allen, die für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen und für Frieden, Gerechtigkeit und ein Leben in Würde demonstrieren. Dafür werden wir uns zusammen mit MediNetz Bonn der Demonstration des Deutschen Gewerkschaftsbundes anschließen: Start um 11:00 Uhr am DGB Haus, Endenicherstr. 127, ab 14:00 Uhr internationalistisches Fest an der Marienschule, Heerstraße 92-94
  • Mi. 2.5.: Der Mensch hinter der Diagnose: Schizophrenie – Vortrag einer Betroffenen, 18:00 Uhr, Hörsaal im Psychologischen Institut der Uni Bonn, mehr Infos auf der Homepage der Fachschaft Psychologie hier
  • Do. 3.5.: Medizin – Ethik – Recht im Diskurs: Assistierter Suizid im Meinungsstreit – Bonner Ringvorlesung, 18:00 Uhr, Hauptgebäude Uni Bonn, Hörsaal 1, mehr Infos auf der Homepage der Uni Bonn hier
  • Fr. 4.5. – Sa. 5.5. IPPNW Kongress – Jahrestreffen des Vereins Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e. V. in Köln, mehr Infos hier
  • Fr. 1.6. – Sa. 2.6. Projekttag der KritMeds Dresden „Wa(h)re Gesundheit“ zu den Themen Ökonomisierung im Gesundheitswesen, alternative Gesundheitskonzepte und Gesundheitsutopien, Treffen am Freitag Abend im Café Oha, Kunsthochschule Dresden, Schlafplatzbörse vorhanden, Anmeldung unter: kritmed_dd@riseup.net
  • Mi. 6.6.: Der Mensch hinter der Diagnose: PTBS – Vortrag eines Betroffenen, 18:00 Uhr, Hörsaal im Psychologischen Institut der Uni Bonn, mehr Infos auf der Homepage der Fachschaft Psychologie hier
  • Mo. 30.7. – Sa. 11.8. Sommerakademie „Tropenmedizin & Globale Gesundheit“ zu den Themen Mütter- und Kindergesundheit weltweit, Migrantengesundheit, Infektionskrankheiten in den Tropen, medizinische Friedensarbeit uvm., veranstaltet vom Missionsärztlichen Institut in Würzburg, Anmeldeschluss 30.4., mehr Infos hier
  • So. 5.8. – Sa. 11.8. Global Health Summer School zum Thema „Health between Ethics and Economisation“, veranstaltet vom vom Institute for Social medicine, Epidemiology and Health Economics (Charité Universitätsmedizin Berlin) und IPPNW Deutschland in Berlin, Bewerbungsschluss 11.5., mehr Infos hier
  • Sa. 4.- Sa. 11.8. Sommerakademie für integrative Medizin unter dem Thema „Gratwandern – Jenseits von richtig und falsch“ in Witten, mehr Infos hier
  • Fr. 16.11. – So. 18.11. Jahreshauptversammlung des Vereins demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää) in Köln, genauere Infos folgen auf der Homepage des vadää hier